Elzer Musikanten 1958 e.V.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

Phantasia2014

 

Am Samstag, 16.08.2014 um 7:45 Uhr trafen sich die Jungen und Mädchen des Jugendorchesters der Elzer Musikanten, um das Phantasialand in Brühl zu besuchen. Aufgrund der Sommerferien und der parallel stattfindenden Mädchenfreizeit hatten sich nur 7 Kinder um diese Zeit beim Haus der Vereine eingefunden und wurden auf die Autos verteilt. Nach einer guten Stunde Fahrzeit, einem immer dunkler werdenden Himmel und einigen mehr oder weniger großen Wolkenbrüchen kamen wir gegen kurz nach 9 Uhr pünktlich zur Eröffnung des Parks an. Nachdem die meisten Fahrgeschäfte erst gegen 10 Uhr öffneten, gingen wir alle gemeinsam zum Wildwasser-Rafting „River-Quest“. Wir waren alle überrascht, mit dem Aufzug zunächst drei Ebenen höher zu fahren. Beim Weg hinunter durch einen Strudel wurden zwei der Teilnehmer so nass, dass ein Wolkenbruch ihnen auch nichts mehr angehabt hätte. Aber die Wolken lichteten sich ein wenig, sodass wir sogar in der Sonne wieder trocknen konnten.

Als nächstes gingen wir zum „Colorado Adventure“, wo man mit einer Achterbahn in Form einer Damplok fahren konnte. Glücklicherweise beschwerte sich niemand über die kurze Zeit, in der wir in einer ca. 200 m langen Schlange anstanden. Um nach dieser doch eher gemächlichen Fahrt wieder mehr Action für die waghalsigen Jugendlichen zu bieten, stand als nächstes die Fahrt mit „Talocan“ an. Nachdem diese Attraktion als Top-Spin mit mehreren Überschlägen angepriesen worden war, verzichtete die Hälfte der Teilnehmer mit Rücksicht auf das bereits gegessene Frühstück auf eine Mitfahrt (und ich bereue diese Entscheidung nicht!!!). Im Anschluss gings zur neuen Wildwasserbahn „Chiapas“, bevor unsere beiden geduschten Mitfahrer wieder ganz trocken waren, um uns im Sturzflug in nie erlebter Talfahrt in die Fluten zu stürzen. Diese Fahrt war mein persönliches Highlight.

Nach einer Fahrt mit der „Black Mamba“ (und einer kurzen Regeneration von 5 Minuten, um wieder zu verstehen, wo oben und unten ist) und einem Mittagessen, teilte sich unsere Gruppe auf und die größeren Jugendlichen liefen am Nachmittag alleine durch den Park.

Um halb sechs trafen wir uns im „China Town“, um zu entscheiden, ob wir noch eine Stunde die verlängerten Öffnungszeiten ausnutzen wollen, doch die Kids waren so müde, dass wir den Rückweg antraten. Mit einem Stopp in Limburg Süd, um uns bei Subway und McDonalds von den Strapazen zu erholen und ein letztes Mal Kraft zu tanken, ging dieser schöne Ausflug zu ende, wobei uns Petrus mehr als gnädig gewesen war, denn die Regenwahrscheinlichkeit von 85% beeinträchtigte uns mit einem 10 minütigen Nieselregen in keinster Weise.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.