Offene Probe der Elzer Musikanten am 24.02.2024

Volles Haus bei der offenen Probe

Am Samstag, den 24.02.2024 hatten die Elzer Musikanten zu einer offenen Probe für jedermann in ihr Vereinsheim im "Haus der Vereine" eingeladen.

Musiker, die ihr Hobby wieder aufnehmen wollten oder Instrumentalisten die auf der Suche nach einem Orchester sind, sollten mit der offenen Probe animiert werden, bei den Elzer Musikanten einzusteigen. 

Die anfängliche Skepsis, ob überhaupt jemand diese Probe wahrnehmen möchte, wich schnell großer Freude. Schnell füllte sich der Proberaum mit altbekannten, ehemaligen und neuen Musikern. Selbst aus dem entfernten Weimar fand sich ein Musiker zur offenen Probe in Elz ein.

Der Dirigent Stephan Kramer hatte die Stückauswahl extra auf die Probe abgestimmt. In den zwei Stunden wurde an Stücken von einfach bis schwierig, von Klassik über Filmmusik bis Blasmusik mit viel Spaß und Engagement geprobt. Stephan Kramer fand dabei ein gutes Maß zwischen Detailprobe und dem Durchspielen der Stücke. Man merkte den Musikern die Freude am Musizieren regelrecht an und die zwei Stunden vergingen mit gut gespielter Musik gefühlt wie im Flug.

Im Anschluss an die Probe hatten die Musikanten noch zum Verweilen eingeladen. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sowie dem ein oder anderen Kaltgetränk kamen die Musiker mit den Altbekannten und den Ehemaligen und auch den Neuen ins Gespräch und man schwelgte in Erinnerungen oder freute sich einfach über die gelungene Probe. Ein besonderer Dank gilt Katja und Tina Schenk, die sich im Vorfeld um die Organisation der Kuchenauswahl gekümmert hatten und für das leibliche Wohl sorgten.

Die Elzer Musikanten freuen sich, in den kommenden Proben einige der Musikerinnen und Musiker wiederzusehen.

Sollte es jemand nicht zur offenen Probe geschafft haben - wir proben jeden Donnerstag ab 20:00 Uhr (jeden 1. Donnerstag im Monat bereits um 19:30 Uhr gemeinsam mit dem Jugendorchester) im Vereinsheim im Haus der Vereine.

Wir freuen uns auf jeden, der mit uns gemeinsam traditionelle und moderne Blasmusik musizieren möchte!

Ehrung für langjährige Mitglieder nach einem ereignisreichen Jahr der Elzer Musikanten

Die Jahreshauptversammlung der Elzer Musikanten fand am 16. Februar 2024 um 19:30 Uhr im Vereinsheim im "Haus der Vereine" statt. 

Der Geschäftsführer "Öffentlichkeitsarbeit", Tobias Herborn, begrüßte alle anwesenden Mitglieder herzlich, gefolgt von einer Totenehrung 
für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, darunter auch unser im Alter von 86 Jahren verstorbener Ehrenvorsitzender Gerhard Blättel, 
der sich viele Jahre lang mit außerordentlichem Einsatz für unseren Verein engagiert hatte.

Im Anschluss daran gab Tobias Herborn einen umfassenden Bericht über die Aktivitäten und Entwicklungen der Elzer Musikanten im vergangenen Jahr. 
Er hob dabei besonders hervor, wie erfolgreich die verschiedenen Veranstaltungen und Auftritte der Elzer Musikanten waren.
Dabei wurde insbesondere auf das erfolgreiche Jahreskonzert hingewiesen, welches ein Highlight für den Verein und ein großer Erfolg für die Elzer Musikanten war. 
Es zog zahlreiche Zuschauer an und beeindruckte das Publikum mit großartiger Musikalität und Leidenschaft, auch wenn der Verein mit den Tücken der Technik zu kämpfen hatte.

Ebenfalls im vergangenen Jahr erhielt der Verein die überraschende Nachricht über den Rücktritt unseres Dirigenten Marcus Müller. 
Sein Ausscheiden hinterließ eine spürbare Lücke im Verein und stellte uns vor die Herausforderung, einen geeigneten Nachfolger zu finden. 
Die daraus folgende Dirigentensuche dauert bis heute an und ist ein Prozess, der mit Bedacht und Sorgfalt angegangen wird, 
um die bestmögliche musikalische Leitung für die Elzer Musikanten zu gewährleisten.
Die musikalische Leitung des Orchesters übernahm bis auf weiteres der Jugendorchester- und Vize-Dirigent der Elzer Musikanten, Stephan Kramer.
Für seinen Einsatz dankte Tobias Herborn, Stephan Kramer sehr herzlich.

Nachfolgend präsentierte der Geschäftsführer für Finanzen, Michael Schenk, seinen Bericht, der einen detaillierten Einblick in die finanzielle Lage des Vereins bot. 
Dabei wurden auch die Ausgaben und Einnahmen des vergangenen Jahres sowie der aktuelle Stand der Vereinskasse erläutert.
Die Kassenprüfer legten ihren Bericht vor, welcher zu einer Entlastung des Vorstandes führte. 

Anschließend fand die Neuwahl des Vorstandes statt. Da Lukas Weier auf eigenen Wunsch den Vorstand als  Beisitzer verlässt und bereits im vergangen Jahr Stefan Blättel und Maik Zochert ihre Ämter nach langjähriger Mitarbeit zur Verfügung gestellt hatten, wurde der Vorstand durch drei weitere Beisitzer ergänzt.