Kirmes 2019
Elzer Musikanten 1958 e.V.
Neuigkeiten über den Musikverein findest Du auch auf Facebook
Unsere Videos findest Du auf YouTube
Marschmusik auf der Elzer Kirmes

Zapfenstreich

  • 50 Jahre Gemeinsam - "Großer Zapfenstreich"

    Aus Anlass des Zusammenschlusses der Gemeinden Elz und Malmeneich führten die Gemeinde, verschiedene Vertreter der Ortsvereine sowie die Elzer Musikanten am 02. Oktober 2022 einen "Großen Zapfenstreich" auf dem Elzer Rathausplatz durch. Unterstützt wurden die Musikanten dabei durch den Spielmannszug Wilsenroth und einigen befreundeten Musikern des Musikvereins Holler.

    Um den großen Zapfenstreich angemessen durchführen zu können, wurden im Vorfeld zahlreiche Proben abgehalten. Dabei stellten die Marschproben sowohl die Musikanten als auch die Vertreter der Ortsvereine vor große Herausforderungen. Unter der Fachkundigen Leitung von Theo Ferdinand aus Holler, der bereits über 25 Zapfenstreiche durchgeführt hat, konnte gelernt werden, wann, wo und wie "rechts" und "links um" ausgeführt werden sollte.

    Marschprobe auf dem Elzer Sportplatz
    Marschprobe auf dem Elzer Sportplatz

    Den Erfolg der Proben konnten die Zuschauer am Sonntag, den 02. Oktober 2022 ab 19:00 Uhr erleben.

    Zunächst stimmte der Spielmannszug Wilsenroth unter der Leitung von Benedikt Ibel die weit über 500 erschienenen Zuschauer mit den Märschen "Gruß an Kiel", "Liebesboten" und "Preußens Gloria" auf dem Rathausplatz vor wunderbar herbstlicher Kulisse auf den kommenden Einmarsch des "Großen Zapfenstreiches" ein.

    Spielmannszug Wilsenroth
    Der Spielmannszug Wilsenroth unter der Leitung von Benedikt Ibel

    Mit Einsetzen der Dämmerung nahmen die Fahnenträger der Ortsvereine, der Spielmannszug Wilsenroth, die Elzer Musikanten und die Abordnungen der Fackelträger von DLRG, DRK, Feuerwehr und Kirmesburschen am Elzer Bürgerhaus Aufstellung. Mit einem "Großer Zapfenstreich - stillgestanden!" und "Großer Zapfenstreich - marsch!" vom Kommandierenden Stefan Dernbach setzte sich die Parade Richtung Rathausplatz in Bewegung.

    Der erste Teil der Strecke wurde vom Spielmannszug Wilsenroth mit dem Marsch "Mit Sang und Klang" begleitet ehe der Spielmannszug kurz vor dem Rathausplatz die Musikanten "anlockte". Mit dem ersten Schritt auf dem Rathausplatz erklang der "Yorkscher Marsch" aus den Instrumenten der Elzer Musikanten bis der Zapfenstreich seine endgültige Position erreicht hatte. Mit einem beherzten "Großer Zapfenstreich - halt!" und "Großer Zapfenstreich - links um!" wandten sich die gut 100 Beteiligten zackig, zur Meldung beim 1. Beigeordneten Wolfgang Lindenmeyer, dem Publikum zu. Anschließend ließ Stefan Dernbach die Fackelträger rechts und links an die Seite treten und der Blick auf die beiden Musikgruppen wurde freigegeben. Der Dirigent der Elzer Musikanten, Marcus Müller, nahm gleichzeitig seinen Platz ein und das Zeremoniell begann mit der "Serenade".

    Zapfenstreich
    Großer Zapfenstreich

    Zunächst brachten die Musikanten den Titel "Von guten Mächten" zu gehör. Der Text von Dietrich Bonhöffer wurde von Martin Scharnagel nach einer Melodie von Siegfried Fietz für Blasorchester arrangiert. "Des großen Kurfürsten Reitermarsch" in einer Bearbeitung von Siegfried Rundel wurde als zweites Stück von den Musikanten gespielt. Zum Abschluss der "Serenade" konnten sich die Zuhörer über den in Elz wohlbekannten Marsch "In die weite Welt" freuen. Musikanten und Spielmannszug gaben diesen gemeinsam zum Besten.

    Nach der "Serenade" lockte der Spielmannszug zum eigentlichen "Großen Zapfenstreich", dem in acht Teile unterteilten offiziellen militärischen Zeremoniell. Es folgte der "Zapfenstreichmarsch" der Elzer Musikanten. Als Drittes folgte die "Retraite", drei Trompetensignale der ehemals berittenen Truppen. Der Spielmannszug gab nun das "Zeichen zum Gebet", was die Musikanten mit dem bekannten "Ich bete an die Macht der Liebe" intonierten. Punkt 6 "Abschlag nach dem Gebet" brachten die Querpfeifen des Spielmannszuges Wilsenroth zu Gehör, ehe die Trompeten zum "Ruf nach dem Gebet" ansetzten. Den Abschluss des Zeremoniells bildete die gemeinsam mit den Zuschauern gesungen und gespielte Nationalhymne.

    Großer Zapfenstreich
    Großer Zapfenstreich

    Nachdem die Fackelträger wieder zurück ins Glied beordert wurden und die Abmeldung erfolgte, verließ die Parade unter tosendem Applaus mit den Klängen des "Zapfenstreichmarsches" den Rathausplatz.

  • Großer Zapfenstreich - 50 Jahre GEMEINSAM - Elz & Malmeneich

    Der Begriff „Zapfenstreich“ stammt aus der Zeit der Landsknechtsarmeen. Der Vorgesetzte fuhr damals symbolisch über den Zapfhahn eines Wein- oder Bierfasses. Er befahl damit, den Ausschank einzustellen. Die Soldaten hatten in ihre Quartiere zurückzukehren und die Nachtruhe einzuhalten. Bei der Bundeswehr wird der »Große Zapfenstreich« heute nur noch zur Verabschiedung höchster Würdenträger oder aber bei besonderen Jubiläen zelebriert.

    Und welches Jubiläum wäre nicht besser geeignet als 50 Jahre Ortszusammenschluss Elz und Malmeneich.

    In Zusammenarbeit mit der Zivilgemeinde führen die Elzer Musikanten am Sonntag, den 02. Oktober 2022  ab 19:00 Uhr einen "Großen Zapfenstreich" durch.

    Auf dem Rathausplatz werden ca. 100 Mitwirkende aus Elzer Musikanten und Mitgliedern verschiedener Ortsvereine aus Elz und Malmeneich zu sehen sein. Unterstützt werden die Musiker dabei vom Spielmannszug Wilsenroth unter der Leitung von Benedikt Ibel, der die Veranstaltung ab 19:00 Uhr einläuten wird. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, DLRG und DRK aus beiden Ortsteilen werden dabei die Fackelträger stellen.

    "Großer Zapfenstreich - rechts um!!!" - Das war nicht jedem Mitwirkenden gleich geläufig. Gehört hat es zwar jeder schon einmal, aber was es bedeutet und was bei den einzelnen Kommandos zu tun ist musste geübt werden. In den vergangenen Wochen wurde in unzähligen Proben gelernt zu marschieren. Unterstützt wurden die Mitwirkenden von Theo Ferdinand, dem 1. Vorsitzenden des Musikvereins Holler. Mit bereits über 50 geleisteten Zapfenstreichen konnte er durch seine Erfahrung dem "Großen Zapfenstreich" den letzten Schliff verpassen. Somit sollte es dem Kommandierenden Stefan Dernbach gut gelingen, den gesamten Zug über den Rathausplatz zu leiten.

    Die musikalische Leitung der Elzer Musikanten liegt seit gut 2 Jahren in den Händen des ehemaligen Militärmusikers Marcus Müller. Ihm war es ein besonderes Anliegen, dass die Musikanten nicht nur musikalisch ein gutes Bild abgeben, sondern auch beim Marschieren. Hierzu wurden einige Proben kurzerhand auf den geräumigen Parkplatz eines Elzer Supermarktes verlegt. Hier konnte, zur Freude der Supermarktkunden, nach Herzenslust "rechts um", "links um" mit und ohne Marschmusik geübt werden.

    Ob dies alles Früchte getragen hat können Sie selbst am 02. Oktober 2022 ab 19:00 Uhr feststellen

    Die Dauer des Zeremoniells beträgt etwa eine ¾ Stunde. Der Eintritt ist selbstverständlich frei!

    Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt. Die Einnahmen aus der Bewirtung kommen der Jugendarbeit der Elzer Musikanten zugute, damit der Musikverein auch in Zukunft die Tradition der Elzer Musikanten fortführen kann.

    Die Gemeinde Elz-Malmeneich, die Elzer Musikanten und alle Mitwirkenden laden alle Interessierten von Nah und Fern ein, diesen besonderen Abend mit zu erleben und freut sich auf Ihr zahlreiches Kommen.